Intro

HighGames ist eine große Datenbank mit Informationen zu PC-Spielen und Hardware. Helfen Sie mit, und senden Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen

Viel Spaß beim Lesen!

Gameview: War Front: Turning Point  |  Zurück

War Front: Turning Point Zweiter Weltkrieg 2.0: In Gameview: War Front: Turning Point wird einiges anders erzählt, angefangen mit der trivialen und daher zu erwartenden Änderung, dass sich das Deutsche Reich auf dem besten Weg zur Siegermacht befindet. In genau 22 Missionen entscheidet sich der Werdegang der Geschichte. Deutschland und die Alliierten sind spielbare Fraktionen, Russland lediglich im Geplänkel- und Mehrspielermodus. Jede dieser Mächte verfügt über teils reale Kriegsmaschinerie, teils aber auch über fiktive und aberwitzige Gerätschaften. Das Deutsche Reich beispielsweise glänzt mit Raketenrucksack-bestückter Infanterie und gigantischen Kriegszeppelinen, die Russen dagegen mit Eispanzern, welche gegnerische Einheiten kurzzeitig einfrieren können. Auch Superwaffen sind verfügbar, etwa die Atombombe auf Seiten der Alliierten. Die drei Lager zeichnen sich weiterhin durch jeweils drei eigene Helden aus. Sie verfügen über spezielle Waffen und vertragen mehr Schaden. Echte Schlüsselfiguren stellen sie jedoch nicht dar. Spielerisch beschränkt sich das Spiel meist auf schnelles Basenerrichten und dem anschließenden Armeezüchten. Hin und wieder müssen Sie mit einigen vorgegebenen Einheiten (inklusive Held) Ihren Auftrag erledigen. Rein optisch orientiert sich War Front: Turning Point sichtlich an Platzhirsch Gameview: C&C Generals. Einheiten und Ortschaften sind hübsch gestaltet und mit überwiegend scharfen Texturen versehen. Hinzu kommen nette Licht- und Schatteneffekte. Bis auf die etwas unbeholfene deutsche Synchronisation ist auch die Vertonung gut gelungen. Die große Stärke des Spiels ist jedoch nicht die Einzelspielerkampagne, sondern der Mehrspielermodus im lokalem oder weltweitem Netz mit bis zu 10 Spielern auf insgesamt 26 mitgelieferten Karten. Die Schlachten sind schnell und effektvoll, die Einheiten ordentlich ausbalanciert. Auch hier werden Erinnerungen an C&C Generals geweckt. Daher wirkt das Spiel insgesamt etwas abgekupfert, doch wer nicht auf Neuerungen aus ist, der wird mit War Front: Turning Point soliden Strategie-Spaß haben.

Autor: Stefano Albrecht
Datum: 01.04.2007

Mehr zum Spiel
Releaselist: War Front: Turning Point
Systemrequirements: War Front: Turning Point