Intro

HighGames ist eine große Datenbank mit Informationen zu PC-Spielen und Hardware. Helfen Sie mit, und senden Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen

Viel Spaß beim Lesen!

Gameview: Mage Knight: Apocalypse  |  Zurück

Mage Knight: Apocalypse Nach Warhammer 40.000 und Gameview: Axis & Allies wird auch dieses Tabletopspiel auf dem PC umgesetzt. Das Resultat ist durchwachsen. Sie spielen einen von fünf frei wählbaren Helden, beispielsweise den Drachen-Magier oder eine Amazonin, und kämpfen sich in Third-Person-Ansicht durch Horden von gut gestalteten Gegnern in unterschiedlichen, und ebenfalls stimmungsvoll gestalteten, Ortschaften. Die Klassen sind fest vorgegeben, es gibt keine Erfahrungspunkte und auch keine Level. Fähigkeiten werden nicht durch verteilbare Punkte, sondern durch deren Einsatz verbessert. So entwickelt sich die Spielfigur nach dem jeweiligen Stil des Spielers. Das Spielvergnügen verkümmert mangels interessanter Handlung zügig zu einem stumpfen Hack&Slay-Abenteuer. Dieser Eindruck wird durch die scheinbar willkürlich platzierten Widerbelebungsschreine verstärkt. So lässt sich jeder noch so starke Gegner besiegen, denn diese regenerieren nicht, wenn Sie sich widerbeleben. Ebenfalls negativ fällt das viel zu kleine Inventar auf. Insgesamt wirkt das Lizenz-Spiel noch sehr unreif. Für genügsame Gelegenheitsspieler und Fans des Tabletopspiels kann Gameview: Mage Knight: Apocalypse jedoch interessant sein. Übrigens bietet das Spiel auch einen Kooperations-Modus über das Internet an, der jedoch ebenso unreif und fehlerhaft wie das Spiel an sich ist, und somit keinen wirklichen Spaß bereitet.

Autor: Stefano Albrecht
Datum: 07.05.2007

Mehr zum Spiel
Releaselist: Mage Knight: Apocalypse
Systemrequirements: Mage Knight: Apocalypse