Intro

HighGames ist eine große Datenbank mit Informationen zu PC-Spielen und Hardware. Helfen Sie mit, und senden Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen

Indexlist / Indexliste
§ A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Titel Autor/Vertrieb BAnz. Nr./Kommentar
Reviews: C&C Generals Electronic Arts Deutschland GmbH 41 vom 28.02.2003
Bestätigung der Listenaufnahme
BAnz. Nr. 62 vom 29.03.2003
Cannon Fodder Sensible Software 142 vom 30.07.1994
-bezieht sich nicht auf die Fassung „Cannon Fodder“
Color-Gameboy-Version der Firma Codemasters GmbH, München
Systemrequirements: Carmageddon SCI Unit 11, London/GB 204 vom 31.10.1997
-bezieht sich nicht auf die Fassung „Carmageddon - Fahr zur Hölle"
(PC-CD-ROM, deutsche Fassung)
-bezieht sich nicht auf die Fassung „Carmageddon"
(Playstation, Game Boy Color und Nintendo 64)
Systemrequirements: Carmageddon II - Carpocalypse Now SCI Ltd. E&OE, London/UK 206 vom 30.10.1999
-bezieht sich nicht auf "Carmageddon II - Carpocalypse Now",
deutsche Fassung (Acclaim Entertainment GmbH, München
Castle Wolfenstein Silvas Warner/Muse Software 97 vom 26.05.1987
Systemrequirements: Chasm - The Rift Digital Integration Limited, Camberly Surrey, England 183 vom 30.09.1998
Systemrequirements: Commandos: Behind enemy lines (engl. Fassung) Eidos Interactive Ltd., Birmingham/GB 118 vom 30.06.1999
bundesweit beschlagnahmt: 24.06.1999
Previews: Condemned - Criminal Origins Monolith, Sega Europe Ltd., Brentford (GB) 28 vom 29.04.2006
(PC- und XBox-Version)
Crusader - No Remorse Electronic Arts, Aachen 60 vom 27.03.1997
Systemrequirements: CyberMage - Darklight Awakening Electronic Arts Germany, Aachen 222 vom 27.11.1996

C&C Generals: Von dem sehr beliebten Strategiespiel existieren unterschiedliche Fassungen. Die zuerst erschienene komplett deutsche Version ist ungeschnitten (inhaltsgleich mit ausländischen Versionen). Diese Version wurde indiziert. EA brachte daraufhin eine neue „veränderte“ Version mit dem Titel „Command and Conquer: Generäle“ auf den Markt. Menschliche Einheiten wurden durch Roboter ersetzt usw.

Cannon Fodder: In Cannon Fodder steuern Sie einen kleinen Soldatentrupp durch über 70 verschiedenartige Level und müssen Ihre Feinde mit wenigen Waffen beseitigen. Für damalige Verhältnisse besonders innovativ ist die Steuerung: Sie klicken Ihren Kampftrupp, ähnlich einem Echtzeit-Strategiespiel, in bestimmte Richtungen, können während dem Vormarsch jedoch unabhängig davon feuern, ebenfalls mit dem Cursor. Grund für die Indizierung ist mitunter die scherzhafte Verharmlosung von Militärgewalt, die schon beim Titel beginnt („Kanonenfutter“). Cannon Fodder ist wohl eines der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten, und wurde auf zahlreiche Plattformen übersetzt.

Carmageddon: Bei diesem Action-Rennspiel müssen Sie unterschiedliche Rundkurse bewältigen und dabei möglichst viele gegnerische Fahrer über den Jordan bringen. Neben Ihrem Wagen dienen verschiedene Power-Ups als „Waffe“, um den Gegner loszuwerden. Die verpixelte 3D-Grafik bietet unterschiedliche Perspektiven, um die, für damalige Verhältnisse, hohe Gewaltdarstellung zu veranschaulichen. Grund für die Indizierung war jedoch vornehmlich die Tatsache, dass man in dem Spiel unschuldige Menschen und Tiere überfahren kann.

Carmageddon II - Carpocalypse Now: Nachfolger zum recht interessanten Rennspiel. Viele Neuerungen, darunter verbesserte 3D-Grafik. Erneut geht es ums „rücksichtslose“ Autofahren.

Castle Wolfenstein: In diesem Urgestein übernehmen Sie die Rolle eines Gefangenen des Castle Wolfenstein. Ziel ist es, aus diesem Gefängnis zu flüchten. Dabei schleichen Sie von Raum zu Raum, weichen den deutschen Wachen aus und entdecken allerlei Nützliches in Truhen, zum Beispiel Uniformen, mit denen Sie sich tarnen können. Das Spiel wurde von Silvas Warner entwickelt und diente als unmittelbare Inspiration für id Softwares Klassiker Wolfenstein 3D.

Chasm - The Rift: Ein recht stupider Ego-Shooter, der trotz pixeliger 3D-Grafik kurzweilig für Spaß sorgen kann. Harte Gewaltdarstellung: Körperteile können je nach Waffe abgetrennt werden und es fließ viel Blut.

Commandos: Behind enemy lines (engl. Fassung): Aus der „isometrischen“ Perspektive koordinieren Sie ihre Truppe, bestehend aus sechs Spezialisten, durch 20 große Missionen, die alle im Zweiten Weltkrieg angesiedelt sind. Jede Einheit hat besondere Spezialfähigkeiten, die Sie je nach Mission geschickt nutzen müssen. Das Strategiespiel erhielt nicht nur hohe Bewertungen, sondern auch viele Nachfolger. Trotz kleiner verpixelter Einheiten, enthält das Spiel realistische Tötungsszenen und ein ebenso realistisches Kriegszenario.

Condemned - Criminal Origins: Lesen Sie bei Interesse unsere Vorschau zum Spiel (klicken Sie auf den Titel).

CyberMage - Darklight Awakening: Ein Ego-Shooter, bei dem Sie die Möglichkeit haben, Fahrzeuge zu steuern und Magie zu nutzen. In ähnlich pixeliger Optik ála Doom müssen Sie sich gegen Massen von Gegnern behaupten, ab und zu jedoch auch ihr Gehirn anstrengen um nicht frühzeitig getötet zu werden.