Intro

HighGames ist eine große Datenbank mit Informationen zu PC-Spielen und Hardware. Helfen Sie mit, und senden Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen

Indexlist / Indexliste
§ A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Titel Autor/Vertrieb BAnz. Nr./Kommentar
War Gods GT Interactive Software, New York/USA 224 vom 29.11.1997
Witchaven II - Blood Vengeance IntraCorp Entert., Miami/USA 141 vom 31.07.1996
Wolfenstein 3D Apogee Software, Garland/USA 20 vom 29.01.1994
Wolfenstein 3D (engl. Fassung) (Gameboy Advance) Bam! Entertainment, San Jose/USA 224 vom 29.11.2003 [A]

Witchaven II - Blood Vengeance: Der Nachfolger zu „Witchaven“ setzt die Handlung nahtlos fort. Sie wachen zwischen brennenden Ruinen auf. Ein Drache berichtet, dass Illwhyrin (der Bösewicht aus dem ersten Teil) eine ebenso bösartige Schwester namens Cirae-Argoth hatte. Diese verlangt nun nach Rache und entführt unschuldige Menschen. Um sie aufzuhalten, hacken Sie sich durch insgesamt 15 Level eines Dungeons und sammeln diverse Artefakte ein, um für den finalen Kampf gerüstet zu sein. Dabei hinterlassen Sie so manchen blutigen Fleischhaufen. Technisch hebt sich der Titel nicht von anderen Ego-Shootern seinerzeit ab, da es die weit verbreitete Build-Engine verwendet, bekannt von Spielen wie „Duke Nukem 3D“ und dessen Ableger.

Wolfenstein 3D: In diesem Ego-Shooter vom Profi-Entwickler id Software bekämpfen Sie zur Abwechslung mal keine Aliens (seinerzeit), sondern die Nazis im Dritten Reich. Das Spiel ist in Deutschland wegen verfassungswidriger Symbole (Hakenkreuze usw.) verboten. Es fließt zwar Pixelblut und einige Gegner sind nach ein paar Treffern nur noch ein Fleischhaufen, jedoch ist ohnehin nicht viel zu erkennen, aufgrund einer mittlerweile grauenvoll veralteten 3D-Grafik.

Wolfenstein 3D (engl. Fassung) (Gameboy Advance): Siehe „Wolfenstein 3D“.