Intro

HighGames ist eine große Datenbank mit Informationen zu PC-Spielen und Hardware. Helfen Sie mit, und senden Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen

Auf diesen Hardware-Guide zu Das eigene System zusammenbauen Teil 4: Das Mainboard einbauen von www.HighGames.com sind Sie durch Klick auf den Titel gekommen.
Viel Spaß beim Lesen!

Hardware-Tutorial: Das eigene System zusammenbauen Teil 4: Das Mainboard einbauen

Das eigene System zusammenbauen Teil 4: Das Mainboard einbauen

Titel: Das eigene System zusammenbauen Teil 4: Das Mainboard einbauen
Thema: Computermontage
Zielgruppe: Anfänger
Artikelversion: 1.05
Zurück

Hinweis: Für die Korrektheit oder Aktualität der Informationen kann nicht garantiert werden. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für Schäden, die durch Nutzung der Informationen entstanden sind.

Legen Sie Ihr Gehäuse auf die geschlossene Seite bzw. mit der Einbauseite nach oben auf Ihren Tisch. Legen Sie die Anschlusskabel des Netzteils und der Front zur Seite oder aus dem Gehäuse heraus. Die Laufwerke bleiben, wie zuvor erwähnt, vorerst außerhalb des Gehäuses.

Es stellen sich zwei Einbaumethoden. Bei einer dieser Methoden nehmen Sie die Hardware-Glossar: Mainboardscheide aus dem Gehäuse, bringen das Mainboard daran an, und schrauben die Scheide samt dem Mainboard wieder in das Gehäuse. Wir empfehlen jedoch den traditionellen Vorgang:

Legen Sie das Mainboard vorsichtig in das Gehäuse. Überprüfen Sie nun, wie anfangs erwähnt, ob alle Bohrlöcher, die Sie verwenden werden, eine Unterlegschraube auf der entsprechenden Stelle der Scheide haben. Schieben Sie die äußeren Anschlüsse des Mainboards, noch bevor Sie es festschrauben, in die Anschlussfront hinein. Nehmen Sie sich nun Ihre Schrauben zur Hand und legen Sie diese eine nach der anderen in die Bohrlöcher, bevor Sie schließlich festgeschraubt werden. Vermeiden Sie hierbei zu hohen Druck, der das Mainboard beschädigen kann. „Sitzt, passt und hat Luft“, muss es am Ende heißen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass man zusätzlich diverse Unterlegscheiben aus Kunststoff verwenden kann, welche das Mainboard vor Schäden durch Druckstellen bewahren sollen. Schrauben Sie die Schrauben nicht zu fest hinein, und Sie können sich diese Scheiben sparen. Bauen Sie zum Schluss alle Laufwerke, wie CD- und Diskettenlaufwerk und Hardware-Glossar: Festplatte, ein. Diese bleiben aber nach wie vor unangeschlossen.

Klicken, um Bild zu vergrößern.


Teil 1: Die Vorbereitung
Teil 2: Das Gehäuse vorbereiten
Teil 3: Das Mainboard vorbereiten
>> Teil 4: Das Mainboard einbauen
Teil 5: Verkabelung und Karteneinbau
Teil 6: Das Innenleben ordnen
Teil 7: Gehäuselüfter

Autor: Stefano Albrecht
Datum: Vor Relaunch (stattgefunden am 11.10.2004)