Intro

HighGames ist eine große Datenbank mit Informationen zu PC-Spielen und Hardware. Helfen Sie mit, und senden Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen

Auf diesen Game-Test zu Hitman: Blood Money von www.HighGames.com sind Sie durch Klick auf den Text gekommen.
Viel Spaß beim Lesen!

Gameview: Hitman: Blood Money  |  Zurück

Hitman: Blood Money Im mittlerweile vierten Teil des Actionknallers sind Sie erneut als glatzköpfiger Profikiller „47“ unterwegs. Handelte es sich beim Vorgänger „Gameview: Hitman: Contracts“ um einen interaktiven Rückblick auf vergangene Missionen der Vorgänger, gilt es in „Gameview: Hitman: Blood Money“ viele neue Aufträge zu erledigen. Obwohl Agent 47 wieder viele neue Möglichkeiten zur Erfüllung des Auftrags zur Verfügung stehen, dürfte das Spiel insgesamt schwerer werden. Zum einen wäre da die Presse, deren Kameramänner und Fotografen mehr als einmal dem Profikiller über den Weg laufen. Schleichen und behutsames Vorgehen hat also oberste Priorität, wenn Sie nicht in Großaufnahme auf der Titelseite verschiedener Zeitungen landen wollen. Nachteil wäre, dass Sie von Passanten erkannt werden und diese die Polizei rufen. Soweit bekannt, sind Sie größtenteils in Amerika unterwegs und oft von vielen Passanten umgeben (Bsp.: Las Vegas). Ein noch viel größeres Problem stellen gegnerische Profikiller dar, die Ihnen Ihre Opfer streitig machen. Viele neue Funktionen erleichtern den Agenten-Alltag jedoch. So kann 47 endlich kräftig zuschlagen und Gegner entwaffnen. Grafisch spielt der brutale Actionthriller in der obersten Liga: Alles wirkt sehr realistisch und glaubwürdig, denn obwohl neue Shaderverfahren wie Normalmapping genutzt werden, sieht das Spiel nicht plastisch aus, wodurch viele aktuelle Titel den realistischen Look verlieren.

Autor: Stefano Albrecht und Frank Trautwein (Gemeinschaftsarbeit)
Datum: 27.05.2006

Mehr zum Spiel
Preview: Hitman: Blood Money
Releaselist: Hitman: Blood Money
Systemrequirements: Hitman: Blood Money