Intro

HighGames ist eine große Datenbank mit Informationen zu PC-Spielen und Hardware. Helfen Sie mit, und senden Sie Ihre eigenen Erfahrungen.

Weitere Informationen

Indexlist / Indexliste
§ A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Titel Autor/Vertrieb BAnz. Nr./Kommentar
Tenchu - Stealth Assassins Activision Deutschland, Ismaning 62 vom 31.03.1999
The House Of The Dead Sega Enterprises, Hamburg 20 vom 30.01.1999
The House Of The Dead 2 Empire Interactive, London/GB 184 vom 29.09.2001
The House Of The Dead 3 Sega Europe Ltd, Brentford/GB 98 vom 31.05.2005
Reviews: The Punisher (amerikansiche Verison) THQ Entertainment GmbH, Krefeld 98 vom 31.05.2005
The Punisher - 1991 The Edge, London/GB 204 vom 31.10.1991
The Terminator: Future Shock Virgin Interactive Entert., Hamburg 184 vom 28.09.1996
Time Crisis Sony Electronic Publishing, Frankfurt 81 vom 30.04.1998

Tenchu - Stealth Assassins: Als Ninja schleichen und kämpfen Sie sich durch verschiedene Missionen, die Sie durch das alte Japan führen. Feinde und Nicht-Feinde (Frauen), können mit einem Samurai-Schwert und verschiedenen anderen Waffen blutig zugerichtet werden. Bsp.: Gegnern kann mit dem Schwert die Kehle aufgeschnitten werden, woraufhin eine riesige Blutfontäne folgt.

The House Of The Dead: Im ersten Teil der Serie fanden Sie sich noch in einem richtigen „Haus“ des Todes wieder. In den Gemäuern des alten Anwesens finden sich verschiedene Monster, darunter „Untote“ (Zombies), die vom Spieler auf blutige Weise zerschossen werden können. Mit einer der vielen erhätlichen Lichtpistolen (Lightgun) für Konsole, ballern Sie sich alleine oder zu zweit durch das Horrorspiel. Nachdenken entfällt fast völlig, da Sie sich nur auf das Zielen und Schießen konzentrieren müssen.

The House Of The Dead 2: Nachfolger zum beliebten Automaten- und Konsolenklassiker. Erneut schießen Sie sich mithilfe verschiedener Waffen durch abwechslungsreiche Abschnitte. Dieser Lightgun-Shooter fällt recht kurz aus, dafür motivieren viele freispielbare Extras zum Weiterspielen. Dank einem guten Schadensmodel lassen sich Zombies und andere modrige Monster in Einzelteile zerlegen. Rotes Blut muss erst „freigespielt“ werden.

The House Of The Dead 3: Im dritten Teil des überraus blutigen Actionspiels schießt der Spieler mit einer „Lichtpistole“ auf Monster (darunter Zombies), die auf dem Bildschirm erscheinen. Das Spiel bietet eine recht realistische Gewaltdarstellung: Einschusslöcher, Blut und abtrennbare Gliedmaßen.

The Punisher (amerikansiche Verison): Brutale Umsetzung des Kinofilms von 2004. Als rächender ehemaliger Polizist gehen Sie auf Verbrecherjagd, allerdings geht das Spiel stark in Richtung Selbstjustiz. Feinde können auf unterschiedlichste Weise hingerichtet werden. Bei den Tötungsaktionen fließt allerlei Blut. Das Spiel musste sogar in den sonst sehr toleranten USA „entschärft“ werden: Die Tötungsszenen sind in schwarz-weiß gehalten und die Kamera schwenkt ein wenig weg vom Geschehen bzw. Opfer, allerdings enthält der Titel auch mit Zensur genug drastische Gewaltdarstellung.

The Punisher - 1991: Computerspiel, das auf der damaligen Filmvorlage basiert.

The Terminator: Future Shock: Sie bewegen ein Fadenkreuz und schießen auf „Terminatoren“ und verschiedene andere Dinge. Ziemlich verpixelte Grafik.

Time Crisis: Auf der Seite der Guten ballern Sie sich mit ihrer „Lichtpistole“ durch viele abwechslungsreiche 3D-Levels. Sie werden „automatisch“ durch die Levels geführt, immer wieder mal über eine andere Route. In dem recht realistischen Automatenklassiker, der mehrere Nachfolger erfuhr, schießen Sie auf Menschen, daher recht „brutal“. In dem kurzen, aber schweren, Lightgun-Spektakel kommt besonders zu zweit (Mehrspieler) Freude auf.